LEISTUNGEN

Leistungen

Ordination Dr. Christian Margeta

Montag: 08:30 – 13:00 Uhr & 15:00 – 18:30 Uhr
Dienstag: 08:30 – 13:30 Uhr
Mittwoch: 15:00 – 19:00 Uhr
Freitag: 08:30 – 13:30 Uhr

Wir öffnen 30 Minuten vor Ordinationsbeginn.

Neben einer breiten internistischen Basisversorgung liegen die Schwerpunkte unserer Ordination in der Kardiologie (Abklärung und Behandlung von Herz–Kreislauferkrankungen) und Angiologie (Abklärung und Behandlung von arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen und Durchblutungsstörungen).

Wir bieten in unserer Ordination zahlreiche Untersuchungen aus dem Fachgebiet der Inneren Medizin an.

Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, sich über unser Leistungsspektrum und die einzelnen Untersuchungen zu informieren.

Elektrokardiogramm (EKG)

Ablauf der Untersuchung:
Im Liegen werden dem Patienten Elektroden an den Armen und Beinen sowie am Brustkorb angelegt. Bei dieser völlig schmerzlosen Untersuchung werden die elektrischen Ströme des Herzen gemessen.

Wozu: Erkennen vom Herzrhythmusstörungen, Durchblutungsstörungen des Herzens (frischer oder alter Herzinfarkt) – ist Bestandteil einer kardiologischen Basisuntersuchung.

Langzeit-EKG (Dauer 24 Std. bis max. 7 Tage)

Ablauf der Untersuchung:
Es werden für die Dauer von 24 Stunden bis 168 Stunden ein EKG abgeleitet und gespeichert. Das Gerät wird in unserer Ordination ausgelesen und analysiert.

Wozu: Es dient zur Abklärung von Herzrhythmusstörungen, kurzen Bewußtseinsstörungen (Synkopen), Herzrasen, Schwindelanfällen und Herzstolpern.

Belastungs-EKG (Ergometrie)

Ablauf der Untersuchung:
Radfahren am Zimmerfahrrad, mit stufenförmiger Belastungssteigerung.

Wozu: Diese Untersuchung dient der Abklärung/Erkennung von Druchblutungsstörungen des Herzens, Herzrhythmusstörungen unter Belastung.

Ratsam ist die Mitnahme bequemer Sportbekleidung, wie Trainingsanzug und eines Handtuches für das Abtrocknen danach, wenn man recht ins Schwitzen kommt. Die Untersuchung kann auch in Alltagskleidung erfolgen. Man muss dann aber damit rechnen, dass diese möglicherweise verschwitzt wird.

Event-Recorder-EKG

Ablauf der Untersuchung:
Sie erhalten über zwei oder mehr Wochen ein kleines Aufnahmegerät (so groß wie ein Smartphone) mit nach Hause, womit sie bei Herzbeschwerden eigenständig EKG-Aufzeichnungen durchführen können. Diese Aufzeichnungen werden vom Gerät via E-Mail direkt an unsere Ordination geschickt.

Wozu: Bei bestehendem Herzrasen, Herzstolpern bzw. bei Abklärung von Schwindelanfällen oder Bewusstseinsverlust, wenn mit dem Langzeit-EKG keine Diagnose gefunden wurde.

Bitte beachten Sie:
Diese Untersuchung ist selbst zu bezahlen, da diese Kosten von den gesetzlich Krankenkassen nicht übernommen werden.

24-Stunden Blutdruckmessung

Ablauf der Untersuchung:
Wie beim Blutdruckmessen beim Arzt in der Ordination wird am Oberarm eine Blutdruckmanschette angelegt. Mit dieser verbunden ist ein kleines Blutdruck-Registrier-Gerät, das etwas größer ist als ein modernes Mobiltelefon. Bei dieser Untersuchung wird 24-Stunden lang der Blutdruck gemessen. Dazu bläst sich die Armmanschette untertags alle 15 Minuten, nachts alle 30 Minuten auf. Die dabei gemessenen Werte werden im Gerät gespeichert. Am nächsten Tag zur gleichen Uhrzeit kommt der Patient in die Ordination, das Gerät wird abgenommen und die gespeicherten Daten werden danach gleich am Computer ausgewertet. Das Ergebnis liegt bereits kurze Zeit nach Abnehmen des Gerätes vor.

Wozu: Die 24-Stunden-Blutdruck-Messung ist sehr gut geeignet einen eventuell vorhandenen Bluthochdruck festzustellen.

Bitte beachten Sie:
Diese Untersuchung ist gegebenenfalls selbst zu bezahlen, da diese Kosten nicht von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Herzultraschall (Echokardiographie)

Ablauf der Untersuchung:
In Linksseitenlage wird mit einem Schallkopf das Herz von verschiedenen Stellen des Brustkorbes aus beurteilt. Der Patient kann das Geschehen in seinem Herzen am Monitor mitverfolgen.

Wozu: Bei dieser schmerzlosen Untersuchung wird die Herzgröße, die Herzklappenfunktion und die Herzleistung beurteilt. Auch kleinste Herzmuskelveränderungen, wie etwa Narben nach Herzinfarkten und Ergüsse im Herzbeutel, können erkannt werden. Diese Untersuchung dient der Früherkennung von Herzklappenfehlern und Herzmuskelerkrankungen. Weiters werden operierte Herzklappen routinemäßig kontrolliert.

Bauchultraschall

Ablauf der Untersuchung:
In Rückenlage werden die Bauchorgane wie Leber, Gallenblase, Gallengang, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Bauchschlagader mit einer Sonde untersucht.

Wozu: Dient zur Feststellung von Erkrankungen dieser Organe wie Fettleber, Gallensteine, Zysten, Tumore, Erweiterung der Bauchschlagader usw.

Lungenfunktionstest (Spirometrie)

Ablauf der Untersuchung:
Nach Anlegen einer Nasenklammer atmet der Patient über ein Mundstück zuerst ruhig aus und ein, dann wird nach maximaler Einatmung soviel Luft wie möglich rasch durch das Messinstrument ausgeatmet.

Wozu: Bei dieser Untersuchung wird die Menge und Geschwindigkeit der ausgeblasenen Luft elektronisch gemessen und automatisch ausgewertet.
Die Ergebnisse geben Aufschluss über die Lungenfunktion und eventuelle Erkrankungen der Atemwege wie Asthma bronchiale oder eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD).

Internistische OP Vorbereitung

Ablauf der Untersuchung:
Abfragen der Krankenvorgeschichte, sowie Angaben zur Person, bisher erfolgte Operationen, schwere Erkrankungen, eventuell vorhandene Allergien.
Bitte bringen Sie zur Untersuchung eine aktuelle Medikamentenliste und, soweit vorhanden, Vorbefunde von früheren Untersuchungen oder Krankenhausaufenthalten mit.

Wozu: Ausschließen möglicher internistischer Operationshindernisse und Abklärung eventueller Risikofaktoren, die die geplante Operation beeinflussen könnten

Vorsorgeuntersuchung

Jeder in Österreich Versicherte ab dem 18. Lebensjahr hat die Möglichkeit ein kostenlose Vorsorgeuntersuchung nach den Richtlinien seiner Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen.

Entsprechend den Richtlinien der Krankenkassen – bitte bei der Terminvereinbarung angeben!

Durchblutungsmessung (Arme, Beine, Finger, Zehen)

Oszillographie und distale Arteriendruckmessung zur Abklärung von Durchblutungsstörungen an den Armen und Beinen

  • Venöse Photo – Plethysmographie (Wadenmuskelpumpe) zur Venenfunktionsmessung und Beurteilung von Venenklappenschäden und Bewertung der venösen Pumpfunktion
  • Optische Pulsoszillographie
    • Durchblutungsmessung an einzelnen Fingern und Zehen
  • Abklärung bei Schultergürtelsyndrom (TOS-Diagnostik)
  • Abklärung bei Raynaud Raynaud-Syndrom (kalten & weißen Fingern/Zehen)
Schrittmacherkontrollen (Fa. Biotronik)

Ablauf der Untersuchung:
Mittels firmenspezifischem Abfragegerät erfolgt die Auswertung der Schrittmacherdaten und –aufzeichnungen.
Dauer: insgesamt rund 20 Min.

Bitte beachten Sie:
Diese Untersuchung ist selbst zu bezahlen, da diese Kosten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Laborkontrollen - Blut und Harn

Sie müssen nicht nüchtern kommen!

Wozu: Mit einer einzigen Blutprobe können sehr viele Untersuchungen durchgeführt werden.

Neben den üblichen Untersuchungen wie Blutsenkung, Blutbild, Blutzucker, Blutfette, Leber-, Nieren- und Schilddrüsenfunktionswerte, Harnsäure, Elektrolyte, usw. können selbstverständlich bei entsprechender medizinischer Notwendigkeit – Bestimmungen von Spurenelementen, genetische Untersuchungen, HIV-Virus-Bestimmung und vieles mehr durchgeführt werden.

Untersuchung des Harns: Durch die Harnanalyse können Infektionen der Harnwege (Blase, Harnröhre und Harnleiter) Nieren-Erkrankungen sowie Stoffwechselstörungen festgestellt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen